Praxis

Leistungsspektrum

merima®


Was ist das?

Die merima® Methode ist eine harmonisierende Regulationstherapie auf Basis der chinesischen Meridiankenntnisse – eine manuelle Meridiantherapie, bei der harmonisierende Impulse durch gezielte Streichbewegungen auf definierten Bahnen (Meridiane) gesetzt werden.

Es ist vergleichbar mit der klassischen Meridiantherapie, sowie der APM (Akupunkturmassage) nach Penzel, wobei bei merima® über die Füße behandelt wird.


Das komplette Meridiansystem kann über die Füße angesprochen werden. Bei der Entwicklung dieser Methode wurden die Kenntnisse und Erfahrungen der Reflexzonentherapie am Fuß ( nach Hanne Marquardt) berücksichtigt.

Aufgrund der sanften Grifftechniken ist diese Methode auch für Schmerzpatienten und kleine Kinder sehr gut geeignet.


Begründer von merima ist Reiner Lüth. Durch ihn persönlich habe ich diese Methode erlernen dürfen.


Was ist das Prinzip?

Grundlage dieser energetischen Behandlungsmethode ist die ganzheitliche Betrachtung des körpereigenen Energiesystems. Der Mensch wird auf der Basis des Yin-Yang-Konzepts in Energiebahnen eingeteilt. Ein Prinzip, dass auch bei der Akupunktur maßgebend ist. Krankheiten oder Verletzungen werden demnach immer über einen gestörten Energiefluss im Körper repräsentiert.


Im Prinzip bedeutet es „alles muss fließen“

Ganzheitlich betrachtet unterliegen wir den Gesetzmäßigkeiten der Natur. Wechsel der Jahreszeiten, Ebbe und Flut, Tag-Nacht-Rhythmus, Systole (Anspannung) und Diastole (Entspannung).. – der harmonische Fluss.

Dieser Energiefluss findet bei uns in so genannten Leitbahnen – den Meridianen – statt. Man kann sich das wie eine Art Kreislauf vorstellen, hierdurch steht alles im Körper leitend in Verbindung. Die Chinesen nennen es die Harmonie von Yin und Yang, den gleichmäßigen Wechsel von Aktivität und Passivität, damit unsere Lebensenergie – das Qi – fließen kann. Liegt hier ein Störfaktor vor, kommt es zu Symptomen unterschiedlicher Art, die unsere Lebensqualität einschränken können.


Wie kann ich mir eine Behandlung vorstellen?

Während der Behandlung liegen Sie bequem auf der Liege und dürfen gerne dabei die Augen schließen und genießen. Sie müssen nur Ihre Füße von Schuhen uns Strümpfen befreien, ansonsten bleiben Sie angekleidet. Eine passende Decke und eine kleine Wärmflasche je nach Jahreszeit, helfen, dass Sie sich völlig entspannen können. Sollte eine liegende Position sehr schwierig sein, kann auch in einer bequemen Sitzposition behandelt werden.

Die Behandlung ist sanft und ohne Druck.

Entscheidend für die Vorgehensweise ist neben der Aussagen des Patienten unser Tastbefund. Über die Meridianverläufe und die Reflexzonen der Organe am Fuß können wir erfahren, wie der energetische Befund aussieht. Im Vordergrund steht zunächst das Harmonisieren des Energieflusses der beiden übergeordneten Gefäße. Mögliche Störfelder wie Narben oder Gelenkblockaden werden mit in die Behandlung einbezogen, bzw. mitbehandelt, da diese den Fluss in den Meridianen behindern können.

Wie bei jeder Therapie gibt es auch Kontraindikationen. In einem Anamnesegespräch werden diese selbstverständlich abgeklärt.

merima® eignet sich sowohl als Therapie aber auch zur Prophylaxe. Sie können sich auch einfach einmal etwas Gutes gönnen, zur Ruhe kommen, die Seele baumeln lassen, Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringen....